Zurück zur Übersicht Berührungslose Bedienung: Ein- und Ausschalten lässt sich die HANSAMURANO X mittels eines Infrarotsensors innerhalb der Glasfläche. Foto: Hansa Armaturen GmbH
Berührungslose Bedienung: Ein- und Ausschalten lässt sich die HANSAMURANO X mittels eines Infrarotsensors innerhalb der Glasfläche. Foto: Hansa Armaturen GmbH
26.01.2016

Wasser perfekt inszeniert

HANSAMURANO X

Stuttgart, im Januar 2016 – Aus einer streng geometrischen, futuristischen Form ergießt sich sanft ein breiter, hauchdünner Wasserschwall – wie aus einer frischen Quelle: das ist das Wesen der HANSAMURANO X. Die preisgekrönte Premiumarmatur vereint urbanes Design und ein innovatives Interface mit der natürlichen Ruhe sanft fließenden Wassers und setzt beide Aspekte auf unverwechselbare Weise in Szene.. 

Ideengeber sind die namhaften Designer Bruno Sacco, ehemals Design-Chef von Mercedes Benz, und Reinhard Zetsche (Octopus Design), die bereits 2003 die ikonische HANSAMURANO entworfen haben. HANSAMURANO X steht in der Tradition seines Wegbereiters, interpretiert aber Form und Funktion eigenständig und intelligent. 

Vollkommen berührungslos bedienbar vereint sie Wasser, komplett berührungsfreie High-Tech-Sensorik und Lichtinszenierung in einer architektonisch klar formulierten Optik. Dabei verbindet HANSAMURANO X den Perfektionismus moderner Technologie mit der Sinnlichkeit des Urelements. So wie die Architektur das freie Wasser gestaltend bändigt und kultiviert, belebt und bewegt das Wasser seinerseits die umgebende Architektur. Dieses intelligente Wechselspiel zwischen Part und Gegenpart bildet das gestalterische Grundprinzip der Armatur.
Die konzeptionelle und gestalterische Qualität bestätigte auch die Jury des Rats für Formgebung/German Design Council und zeichnete die Armatur aus dem Premiumsegment HANSA|EDITION mit dem German Design Award 2016 aus. 

Glas und Chrom im eleganten Wechselspiel
HANSAMURANO X präsentiert ein harmonisches Zusammenspiel der Materialien. Die ungewöhnliche Kombination aus Chrom, Glas und Wasser verleiht der Armatur ihre charakteristische Optik. Als zentrales Element des außergewöhnlichen Design-Konzeptes fungiert der aus Benutzerperspektive vermeintlich schwebende rechteckige Körper aus Chrom und Glas, der gleichzeitig Bedienebene und Wasserausgabe ist. Eingefasst zwischen verchromtem Oberteil und Boden sitzt eine Glasplatte, aus deren Transparenz heraus sich das Wasser präzise in einem breiten, wunderbar weichen und zugleich hauchdünnen Laminarstrahl in den Waschtisch ergießt. Realisiert wird das mit Hilfe eines speziellen Strahlformers. 

Hightech: berührungslose Bedienung und Annäherungssensor
Ein- und Ausschalten lässt sich die HANSAMURANO X berührungslos mittels eines Infrarotsensors innerhalb der Glasfläche. Über zwei Sensorfelder im Bedienelement lässt sich die Temperatur individuell voreinstellen. Ein LED-Leuchtband gibt dem Nutzer eine visuelle Rückmeldung zu seiner Einstellung.

Zusätzlich ist die HANSAMURANO X mit einer intelligenten Beleuchtungs- bzw. Annäherungsfunktion ausgestattet, die in zwei Stufen reagiert: Nähert sich der Nutzer der Armatur, wird das Licht der LED-Anzeigen aktiviert und die Glasplatte leuchtet sanft. Sind die Hände dann nahe genug am Infrarotsensor, illuminiert helleres Licht den Wasservorhang solange das Wasser fließt. Somit bietet die HANSAMURANO X intelligenten Komfort, pures Erlebnis und den Luxus formaler Schlichtheit. Dabei bleibt der Verbrauch der architektonisch-minimalistischen Armatur mit neun Litern pro Minute erfreulich gering.

Pressekontakt

Dülberg & Brendel GmbH
Public Relations

Am Wehrhahn 18
40211 Düsseldorf
Germany

Telefon +49 211 640080
www.duelberg.com

Dorothée Schumann
schumann@remove-this.duelberg.com