Zurück zur Übersicht Der hohe Auslauf der HANSADESIGNO ist elegant und ermöglicht mehr Bewegungsfreiraum beim Arbeit mit größeren Töpfen, Waschen von Salat oder Spülen von Geschirr. Foto: Hansa Armaturen GmbH
Der hohe Auslauf der HANSADESIGNO ist elegant und ermöglicht mehr Bewegungsfreiraum beim Arbeit mit größeren Töpfen, Waschen von Salat oder Spülen von Geschirr. Foto: Hansa Armaturen GmbH
07.11.2017

Was Architekten und Planer über Küchenarmaturen wissen müssen

FAQs

Stuttgart - Kochen gehört zum Lifestyle und wird am heimischen Herd geschlechterübergreifend zelebriert. Hochwertige Zutaten sind dafür genauso Voraussetzung wie eine gut ausgestattete Küche. Vor allem der Spültischarmatur kommt eine tragende Rolle zu. Sie muss in punkto Design und Funktion auf die täglichen Gewohnheiten ihrer Nutzer abgestimmt sein. Das müssen Architekten und Planer wissen.

Warum ist Qualität so wichtig?
Durch die Küchenarmatur fließt Wasser, das wir trinken und zum Kochen benutzen. Überschreiten Armaturen aufgrund minderwertiger Qualität die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung können sie Blei und Nickel an das Wasser abgeben und so die Gesundheit gefährden.
Tipp: auf Qualitätsarmaturen, wie zum Beispiel von HANSA vertrauen. Diese sind ausschließlich aus hochwertigen, langlebigen Materialien gefertigt und wahren die vorhandene Trinkwasserqualität.

Gibt es Vorschriften, die im Hinblick auf Materialwahl und Trinkwasserverordnung beachtet werden müssen?
Seit April ist die Bewertungsgrundlage für metallene Werkstoffe (§17 der TrinkwV) in Kraft. Für die Neuerrichtung oder Instandhaltung von Anlagen dürfen Architekten und Planer nur noch solche Ausgangsstoffe, Werkstoffe und Materialien verwenden, die auf der UBA-Positivliste geführt sind. Anderenfalls drohen hohe Bußgelder. Auf der sicheren Seite liegen sie mit hochwertigen Markenarmaturen. HANSA zum Beispiel fertigt die Gussgehäuse seiner Armaturen seit mehr als zehn Jahren durchgängig aus einer hochwertigen Messinglegierung. Diese ist hoch entzinkungsbeständig, resistent gegen Korrosion und gemäß TrinkwV gelistet. Der Eintrag von unerwünschten Schwermetallen wird minimiert. Auf diese Weise unterstützt HANSA Verarbeiter und Planer bei der Erfüllung ihrer Pflichten im Hinblick auf die Trinkwasserverordnung.

Was sind die aktuellen Trends in der Küche?
Die intelligente und ästhetische Verbindung aus nützlicher Technik und hervorstechendem Design spielt eine immer größere Rolle.
Im Kommen sind hochmoderne Touch-Armaturen, bei denen das Wasser auf Knopfdurch eingeschaltet wird. Auch berührungslose Modelle und Hybrid-Varianten, die gleichsam manuell und berührungslos bedient werden können, stoßen zunehmend auf Anklang in der Küche.

Welche Armaturenlösungen repräsentieren einen gewissen Lifestyle?
Lifestyle und Komfort entstehen durch eben diesem Mix aus einzigartiger Optik und technischen Features. Neben minimalistischer Ästhetik zählt innovative Technik, die smart und einfach zu bedienen ist. Für mehr Komfort und Flexibilität sorgen etwa Design-Armaturen, wie HANSASIGNATUR Hybrid. Der Nutzer kann selbst entscheiden, ob er die Armatur über den Hebel bedienen möchte oder durch die berührungslose Funktion mit Infrarot-Sensor. Dabei fließt das Wasser automatisch in der voreingestellten Temperatur.

Wie kann das Thema Sparsamkeit mit hochwertigem Design verbunden werden?
Nutzer wollen Wasser sparen, dabei aber nicht auf Komfort und Design verzichten. Architekten stehen vor der Herausforderung, verschiedene Ansprüche miteinander zu verbinden. Das gelingt zum Beispiel mit der Küchenarmatur ALESSI Sense by HANSA. Sie bietet ausdrucksstarkes Design für anspruchsvolle Raumkonzepte und regt den Nutzer durch ihre intuitive Bedienung zur Interaktion an: Auf ihrer Oberfläche befindet sich ein semi-transparentes Touch-Pad. Zur Aktivierung des Wasserflusses reicht ein kurzer Fingerdruck. Dabei läuft ein LED-Balken wie ein Timer ab und signalisiert die Laufzeit des Wassers. Der Nutzer erhält also eine visuelle Rückmeldung, wie lange das Wasser tatsächlich läuft und lernt automatisch bewusster mit der wertvollen Ressource umzugehen. Durch erneutes Antippen lässt sich die Armatur jederzeit auch manuell stoppen.

Ein Einheitliches Gestaltungsbild an Spül- und Waschtisch – ist das möglich?
Zunehmend gefragt sind Produkte, die sich dank ihrer Variabilität in unterschiedlichste Raumkonzepte einfügen. Und zwar gleichsam in Küche sowie Badezimmer. Um diesen Ansprüchen zu entsprechen, bietet HANSA Produktlinien im sogenannten Coordinated Design an. Gemeint ist ein durchgängiges Gestaltungsprinzip, das zum Beispiel die Armaturenserien HANSADESIGNO und HANSASIGNATUR wie ein roter Faden durchzieht. Bad und Küche können so im einheitlichen Stil gehalten werden. Alle Wohnbereiche harmonieren miteinander.

Pressekontakt

Dülberg & Brendel GmbH
Public Relations

Am Wehrhahn 18
40211 Düsseldorf
Germany

Telefon +49 211 640080
www.duelberg.com

Dorothée Schumann
schumann@remove-this.duelberg.com