Zurück zur Übersicht Markus Schmitz, Sales Manager Projects Germany bei HANSA. Foto: Hansa Armaturen GmbH
Markus Schmitz, Sales Manager Projects Germany bei HANSA. Foto: Hansa Armaturen GmbH
21.11.2017

Sicherheit und Flexibilität im Objektbereich

Interview mit Markus Schmitz

Stuttgart - Mit HANSABLUEBOX hat Armaturenhersteller HANSA längst seine Kompetenzen im Unterputz-Bereich bewiesen. Wie es zu der Entwicklung kam, was das Produkt auszeichnet und von welchen Vorteilen Entscheider im Objektbereich profitieren, erklärt Herr Markus Schmitz, Sales Manager Projects Germany bei HANSA.

Grundsätzlich besteht ja die Frage: Aufputz oder Unterputz? Warum sehen Sie Unterputzprodukte als zukünftiges Thema im Objektbereich?
Vor allem in der Wohnungswirtschaft sind das Bad und seine Ausstattung zunehmend wichtige Entscheidungskriterien für Mieter und Eigentümer. Vor einigen Jahren wurden Bäder zum Beispiel auf Bautafeln oder in Musterwohnungen kaum erwähnt, heute sind diese Informationen möglicherweise sogar ausschlaggebend für die Entscheidung von Mietern oder Käufern.
Es zeichnet sich also eine Komfortsteigerung bei den Bädern ab – und das nicht nur im Luxussegment. Gleichzeitig begünstigen der steigende Sanierungsbedarf mit Komplettumbau und der Trend zu generationenübergreifenden Planungen den Umstieg auf Unterputzsysteme. Dabei erlauben immer spezifischere Produktlösungen feinere Planungen, womit auch die Optionen im Unterputzbereich steigen.

Wie kam es zur Entwicklung der HANSABLUEBOX?
Bei HANSA streben wir nach Lösungen mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Funktionalität, die mit einer einfachen Installation punkten und für zufriedene Kunden sorgen. Das Unterputzsystem HANSABLUEBOX ist Resultat aus der Zusammenarbeit mit Fachhandwerkern in Form von Evaluierungen, Präsentationen und Produkttests. Heißt also: Die konkreten Anforderungen von SHK-Installateuren sind von Anfang an mit in die Entwicklung eingeflossen. Vor allem Langlebigkeit, Einfachheit und Flexibilität waren dabei gefragt.

Und wie wirkt sich das konkret im Objektbereich aus?
Ganz deutlich. Die Installation des Unterputzsystems geht einfach und problemlos von der Hand. Im Objektbereich geht es ja auch um hohe Effektivität. Da sind Akzeptanz und Verständlichkeit eines Produktes sehr wichtig. Zudem ist das Produkt besonders wartungsfreundlich. Dadurch fallen einerseits die Instandhaltungskosten dementsprechend gering aus, andererseits lassen sich durch den schnellen Einbau Kosten einsparen.
Gleichzeitig punktet die HANSABLUEBOX in Sachen Flexibilität. So können Entscheider und Installateure unterschiedlichen Einbausituationen und Verbraucherbedürfnissen gerecht werden. Denn: In der Rohbauphase kommt lediglich die Grundeinheit in die Wand. Design und Funktion lassen sich später festlegen. Dadurch wiederum profitieren die Planer, da sie in der Rohbauphase absolut flexibel bleiben. Das senkt Rohbaukosten und Kapitalrisiko.

Das heißt, die HANSABLUEBOX ist universell einsetzbar?
Ja, richtig. Sie verfügt über einen rotationssymmetrischen Aufbau mit wahlweise ½-Zoll- oder ¾-Zoll-Eingängen. Der 31 Millimeter große Abstand vom Anschluss zur Wand und der gleichzeitig breite Spielraum von 75 bis 105 Millimeter bei der Einbautiefe ermöglichen den marktbesten Einbaukomfort. Beim Einbau kann also nahezu nichts schief gehen.

Welche drei Vorteile differenzieren die HANSABLUEBOX besonders von vergleichbaren Systemen?
Ganz klar, die serienmäßige BLUETUNE-Funktion. Dank ihr kann die Rosette bei der Fertigmontage bis zu 3,5 Grad in jede Richtung nachjustiert werden. So können Installateure die bei eckigen Rosetten nötige Parallelität mit den Fliesen-Fugen zuverlässig und einfach optimieren.
Zudem sind alle Funktionseinheiten mit der keramischen BLUESWITCH-Umstellung ausgestattet. Es gibt also nur ein Funktionselement für Umstellung und Absperrung – das sichert höchste Qualität unabhängig von der Produktkategorie und liefert besten Komfort.
Der dritte Vorteil ist die bereits erwähnte Teleskopverbindung zur Unterstützung der Fertigmontage. 

Wie wirken sich diese Produktvorteile für den Entscheider aus?
Im Grunde geht es ja immer um eine wirtschaftliche Entscheidung, die je nach Objekt unterschiedliche Schwerpunkte hat. Durch die konsequente Optimierung auf den Verarbeiter hin profitieren auch die beauftragenden Organisationen. Zuverlässige und unkomplizierte Montage, Kostenstruktur, Wartungsfreundlichkeit und all die Korrektur- bzw. Skalierungsoptionen bieten dem Entscheider die Basis für eine dauerhaft  sichere Investitionsentscheidung. 

HANSABLUEBOX ist damit für alle Objektkategorien geeignet?
Genau. Die durchgängige Hochwertigkeit bietet  Entscheidungssicherheit, die breite Produktpalette schafft Gestaltungsspielräume und die Produkteigenschaften unterstützen die effektive Installation. Das Unterputzssystem bietet einfach Mehrwert – für alle Objektkategorien. Bestätigt wurde das auch durch die Auszeichnung mit dem Plus X Award als bestes Produkt 2016/2017. Der renommierte Innovationspreis zeichnet zukunftsfähige Produkte aus, die über einen “Plus X” Faktor verfügen, also einen auszeichnungswürdigen Mehrwert.

Pressekontakt

Dülberg & Brendel GmbH
Public Relations

Am Wehrhahn 18
40211 Düsseldorf
Germany

Telefon +49 211 640080
www.duelberg.com

Dorothée Schumann
schumann@remove-this.duelberg.com