31.07.2017

Damit Gutes auch gut bleibt

Küchenarmaturen

Stuttgart - Bärlauch pflücken im Wald, Eier und Milch aus dem örtlichen Hofladen oder ein Steak vom Bio-Metzger des Vertrauens. In Zeiten der Globalisierung suchen die Menschen nach authentischen Produkten. Frische Lebensmittel regionaler Herkunft sind gefragt – Tendenz steigend! Was die Wenigsten wissen: Hochwertige Armaturen helfen, dass in der Küche das Gute auch gut bleibt.

Bei regionalen Produkten wissen wir, wo sie herkommen und verlassen uns automatisch auf ihre Güte. Bekanntes kommuniziert nämlich neben Vertrauen und Natürlichkeit vor allem Sicherheit und Qualität. Und auf eben diese legen bewusst lebende Menschen beim Lebensmittelkonsum Wert. Schließlich landen Gemüse, Fleisch, Kartoffeln und Co. auch direkt in unserem Körper. Wirken sich also nachhaltig auf unser leibliches Wohl aus.
Dass wir unsere Lebensmittel vor dem Verzehr gründlich abspülen, haben wir bereits verinnerlicht. Da Trinkwasser in Deutschland rein und bedenkenlos genießbar ist, reicht das in der Regel auch vollkommen aus. Was jedoch kaum jemand weiß: Küchenarmaturen spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle in Bezug auf die Trinkwassergüte und somit auch auf die Qualität unserer Zutaten.

Frisches soll frisch bleiben
Durch die Küchenarmatur fließt Wasser, das wir trinken, zum Kochen benutzen und mit dem wir unsere Lebensmittel reinigen. Auf dem Weg durch die Armatur kommt das Wasser mit verschiedenen Materialien in Berührung, mit denen es aufgrund seiner Eigenschaften reagieren kann. Neben allen äußerlich sichtbaren Merkmalen einer Küchenarmatur, wie Design oder Funktionalität, sind also vor allem die Eigenschaften der verwendeten Materialien im Inneren von Bedeutung. Diese haben einen erheblichen Einfluss auf die Trinkwasserqualität. So können Armaturen minderwertiger Qualität unerwünschte Stoffe ins Trinkwasser abgeben.
Für bewusst lebende Menschen heißt das: Auf Nummer Sicher gehen und ausschließlich Qualitätsarmaturen, wie von Armaturenhersteller HANSA, wählen. Die Spültischarmatur HANSASIGNATUR beispielsweise wurde nur aus hochwertigen und umweltgerechten Materialien hergestellt: Gehäuse und Hebel bestehen aus Zinkdruckguss, alle Kunststoffe wurden KTW- und W270-getestet. Das gewährleistet einen sicheren und rundum gesunden Trinkwassergenuss.

„Everyday Magic“ – berührungslos genießen!
Eine intelligente Armatur, die nicht nur hygienisch ist, sondern auch automatisch sparsam mit unserem wertvollen Gut Wasser umgeht – was magisch klingt, ist keine Zauberei. Die HANSASIGNATUR gibt es nämlich auch als Hybrid Modell, das entweder manuell über den Hebel oder berührungslos über einen Infrarot-Sensor bedient werden kann. Nähert sich der Nutzer diesem mit den Händen, fließt das Wasser automatisch in der gewünschten Temperatur und nur so viel, wie tatsächlich gebraucht wird. Da die Armatur nicht berührt werden muss, bleibt sie weitgehend frei von Finger oder Tropfwasserspuren. Ihre Oberfläche bleibt länger hygienisch sauber, es sammeln sich weniger Bakterien.

Quellen:

Bevölkerungsbefragung „Bio vs. konventionell – Was kaufen Konsumenten zu welchem Preis?“ im Auftrag der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) 2017

Studie „Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?“ des Instituts für Customer Insight an der Universität St.Gallen (ICI-HSG) 2017

Pressekontakt

Dülberg & Brendel GmbH
Public Relations

Am Wehrhahn 18
40211 Düsseldorf
Germany

Telefon +49 211 640080
www.duelberg.com

Dorothée Schumann
schumann@remove-this.duelberg.com